klar

Jahresbericht 2014

Niedersächsisches Landesamt für Soziales, Jugend und Familie



Liebe Leserinnen und Leser,

mit dem vorliegenden Bericht geben wir Ihnen einen Überblick darüber, welche Leistungen wir im Landesamt im Jahr 2014 erbracht und welche Ressourcen wir dafür eingesetzt haben. Sie können daraus ersehen, dass das Landesamt nicht nur geographisch, sondern auch fachlich breit aufgestellt ist und an sieben Standorten in sieben Fachgruppen seine Leistungen erbringt. Der Bericht zeigt auch die große Bandbreite an Sozialleistungen, die für die Bürgerinnen und Bürger des Landes bereitgestellt worden sind.

Der Schwerpunkt der Leistungen des Amtes liegt dabei eindeutig bei den Leistungen für Menschen mit Behinderungen. Beginnend mit der Feststellung der Schwere der Funktionsbehinderung durch das Versorgungsamt (Fachgruppe SR), über die Leistungen des Integrationsamtes (Fachgruppe IN) zur Teilhabe an Arbeit bis zur Sicherstellung der Angebote der Eingliederungshilfe in Einrichtungen durch die Fachgruppe SH ist ein breites Spektrum abzudecken. Dies erfordert
höchste fachliche Kompetenz. Die Fachgruppe LV befasst sich damit, Menschen zu entschädigen, die einen Gesundheitsschaden erlitten haben, für den die staatliche Gemeinschaft einzustehen hat (z.B. weil sie Opfer einer Gewalttat geworden sind oder einen Impfschaden erlitten haben). In der Fachgruppe JH liegt die Zuständigkeit für Kinder, Jugend und Familie, insbesondere auch die Aufgaben des Landesjugendamtes. Das Aufgabenfeld der Fachgruppe SL liegt in der Bearbeitung der vielfältigen Förderprojekte aus dem sozialen Bereich. Aus diesem Spektrum der Aufgaben folgt die Notwendigkeit, die einzelnen Bereiche zu koordinieren und die erforderlichen personellen und sachlichen Ressourcen zur Verfügung zu stellen. Diese Aufgabe nimmt die Fachgruppe Z wahr.

Insgesamt kann man sagen, dass die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Landesamtes auch im Jahr 2014 sehr erfolgreich gearbeitet haben. Sie haben den Bürgerinnen und Bürgern in Niedersachsen dort zur Teilhabe am Leben verholfen, wo sie sich nicht selbst helfen können und so einen Beitrag zu einem sozialen
Niedersachsen geleistet.


Ihr Christian Armborst

Präsident des
Niedersächsischen Landesamts für Soziales, Jugend und Familie


 

Foto Präsident Herr Armborst  

Präsident Herr Christian Armborst

Jahresbericht 2014

 Jahresbericht 2014

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln