klar

Mitglieder

Der Niedersächsische Landesjugendhilfeausschuss bildet sich aus Vertreterinnen und Vertretern der anerkannten Träger der öffentlichen und freien Jugendhilfe, Verbänden, Kirchen und weiteren in der Jugendhilfe erfahrenen Personen. Die Mitglieder werden von der obersten Landesjugendbehörde berufen.

Derzeit ist die Wahlperiode des Niedersächsischen Landesjugendhilfeausschusses ausgesetzt. Eine konstituierende Sitzung ist im März 2018 geplant. Die neuen Mitglieder des Niedersächsischen Landesjugendhilfeausschusses werden auf dieser Seite dann mitgeteilt-


Der Niedersächsische Landesjugendhilfeausschuss setzt sich aus 18 stimmberechtigten Mitgliedern der folgenden Jugendhilfebereiche zusammen:

  • Jugendarbeit und Jugendsozialarbeit,
  • Kommunen,
  • Katholische und Evangelische Kirche,
  • Inklusion,
  • Kinder- und Jugendschutz,
  • Migration und
  • Tageseinrichtungen für Kinder.

Dem Ausschuss gehören zusätzlich 10 beratende Mitglieder an aus den Bereichen:

  • Fraktionen des Landtags,
  • Arbeitsgemeinschaft der Jugendämter Niedersachsen/Bremen,
  • Erziehungs- oder Sozialwissenschaften,
  • Arbeitsgemeinschaft der Familienverbände Niedersachsen,
  • Alevitische Gemeinde Deutschland e. V.,
  • Jüdische Gemeinden von Niedersachsen und Landesverband der Israelitischen Kultusgemeinden von Niedersachsen sowie
  • Landesverband der Islamischen Religionsgemeinschaften (DITIB) und Landesverband der Muslime in Niedersachsen (SCHURA).
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln