klar

Förderschwerpunkte

Migration und Teilhabe

Ende 2010 sind dem LS neue Aufgaben zum Thema „Integration von Menschen mit Migrationshintergrund" aus dem Geschäftsbereich des Niedersächsischen Sozialministeriums zugewiesen worden. Hierfür wurde zunächst die Projektgruppe „Integration / Migration" gegründet, die inzwischen als festes Team "Migration und Teilhabe" etabliert wurde.

Das Team fördert Maßnahmen zur Integration von Migrantinnen und Migranten, Maßnahmen zur Stärkung des Ehrenamts sowie Maßnahmen gegen Diskriminierung, Fremdenfeindlichkeit und Extremismus.

Die Förderschwerpunkte liegen dabei zum Beispiel in folgenden Bereichen:

  • Förderung von Maßnahmen gegen Extremismus und für Toleranz und Demokratie
  • (Richtlinie Demokratie und Toleranz)
  • Zuwendungen für Veranstaltungen und Schulprojekte insbesondere für die Zielgruppe der Jugendlichen
  • (Richtlinie Demokratie und Toleranz)
  • Förderung des ehrenamtlichen Engagements und Verbesserung der Partizipation von Menschen mit Zuwanderungsgeschichte durch Qualifizierung von Integrationslotsinnen und Integrationslotsen
    (Richtlinie Integrationslotsinnen und Integrationslotsen)
  • Förderung der Teilhabe zugewanderter Menschen und der Akzeptanz gesellschaftlicher Vielfalt
    (Richtlinie Migration, Teilhabe und Vielfalt)
  • Förderung von kommunalen Koordinierungsstellen für Migration und Teilhabe
    (Richtlinie Koordinierungsstellen Migration und Teilhabe)
  • Zuwendungen für Integrationsberatungsstellen (Richtlinie Integration)

Die Richtlinien, Antragsvordrucke und Formulare sowie Ihre Ansprechpartner finden Sie unter den jeweiligen Fachaufgaben.

Allgemeine Informationen zum Themenfeld Integration in Niedersachsen finden Sie hier Migration und Teilhabe - Perspektiven für Niedersachsen

Vier bunte Pfeile zur Mitte
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln