klar

Migration, Teilhabe und Vielfalt

Das Land Niedersachsen fördert auf der Grundlage der Richtlinie Migration, Teilhabe und Vielfalt ab 2014 Projekte, die dem gesellschaftlichen Zusammenhalt sowie der Stärkung der gleichberechtigten gesellschaftlichen Teilhabe von Menschen mit Zuwanderungsgeschichte dienen.

Gefördert werden innovative Projekte wie z.B. Veranstaltungen, Qualifizierungsprojekte und die Entwicklung und Produktion geeigneter Medien. Sie sollen sich an Menschen mit und ohne Migrationshintergrund wenden und zusammen mit Migrantenorganisationen durchgeführt werden.

Anträge können von Gebietskörperschaften und Zusammenschlüssen von Gebietskörperschaften in der Form einer juristischen Person des öffentlichen Rechts als auch von juristischen Personen des privaten Rechts, soweit deren Zweck nicht vorrangig auf eine wirtschaftliche Tätigkeit gerichtet ist, gestellt werden.

Bei der Zuwendung handelt es sich um einen nicht rückzahlbaren Zuschuss zur Projektförderung in Form einer Anteilfinanzierung.

Zuwendungsfähig sind die notwendigen Personal- und Sachausgaben. Die Zuwendung beträgt maximal 80 % der zuwendungsfähigen Gesamtausgaben.

Für die Antragstellung sind folgende Stichtage zu beachten:
  • 30. April für Projekte, die im 2. Halbjahr des laufenden Jahres beginnen,
  • 31. Oktober für Projekte, die im 1. Halbjahr des Folgejahres beginnen.

Weitere Auskünfte und Unterstützung bei der Antragstellung erhalten Sie von der Bewilligungsbehörde:

Niedersächsisches Landesamt für Soziales, Jugend und Familie
Außenstelle Oldenburg
"Migration und Teilhabe"
Moslestraße 1
26122 Oldenburg


Ansprechpartnerin:

Frau Schmalriede
Telefon: 0441 2229-7414
E-Mail: karin.schmalriede@ls.niedersachsen.de

Richtlinie: Richtlinientext Migration, Teilhabe und Vielfalt

Antragsformular: Antrag RL Migration, Teilhabe und Vielfalt

Bildrechte: © puckillustrations - Fotolia.com
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln