Schwerbehindertenanzeige durch niedersächsische Dienststellen | Nds. Landesamt für Soziales, Jugend und Familie
  • AA

Schwerbehindertenanzeige durch niedersächsische Dienststellen

Schwerbehindertenanzeige der Dienststellen des Landes Niedersachsen

Alle Dienststellen der niedersächsischen Landesverwaltung haben eine Anzeige nach

§ 80 Abs. 2 SGB IX zu erstellen (Gem. RdErl. d. MI u. d. übr. obersten Landesbehörden v. 28.09.2016).

Für die Anzeige ist gemäß § 80 Abs. 6 SGB IX das elektronische Verfahren Rehadat-Elan oder sind die amtlichen Vordrucke der Bundesagentur für Arbeit zu verwenden.

Unter „Informationen und Erklärungen zur Schwerbehindertenanzeige" in der rechten Infospalte finden Sie Arbeitshilfen zur Erstellung der Anzeige, z.B. Berechnung der Arbeitsplätze, anrechnungsfähige Personen, Dauer der Anrechnung und über die Anrechnung von abgewickelten Aufträgen von anerkannten Werkstätten für behinderte Menschen.

Die Anzeige ist bis zum 31.01. eines jeden Jahres unaufgefordert zweifach in schriftlicher Form (Rechnungen von anerkannten Werkstätten sind beizufügen) an folgende Adresse zu senden:

Nds. Landesamt für Soziales, Jugend und Familie

- Außenstelle Lüneburg-

Auf der Hude 2

21339 Lüneburg

Wichtig! Die Anzeige darf nicht doppelseitig gedruckt werden!

Außerdem darf die Anzeige nicht selbst an die Agentur für Arbeit gesendet werden, auch nicht auf dem elektronischen Weg.

Ansprechpartnerin beim Landessozialamt sind Frau Paukstat-Meyer Tel: 04131-153215 und Frau Stegen Tel: 04131-153222.


zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln